A
A
A
search
Sprachen Deutsch Polski English
< Zurück zur Fotothek
Władysław Martyka „Biskup”

Władysław Martyka, Pseudonym "Biskup" wurde am 27. Juni 1914 geboren und starb am ersten Aufstandstag am 1. August 1944. In der Konspiration war er ab März 1940 im Bataillon General J. Sowinski tätig. Im Aufstand schloss er sich der 3. Heimatarmeegruppe „Konrad“ an. Martyka starb am ersten Tag der Kämpfe in der Nähe des Sozialversicherungsbüros in der Smulikowski Straße.

 

  • Die Sammlung von Władysław Martyka umfasst ca. 400 Negative, welche die Besetzung von Warschau dokumentieren. Martyka fotografierte seine Freunde und Familie in den Parks, Plätzen und Straßen von Warschau und schuf somit eine Art Porträt der besetzten Stadt. Das Stigma des Krieges wird in Martykas Fotografien vom September 1939  sichtbar. Hier sind die Folgen der Zerstörung und die Präsenz der deutschen Truppen, welche die Fassade eines normalen Lebens hochhielten, fotografisch dokumentiert.
MPW-IN/2700
MPW-IN/2700
MPW-IN/2701
MPW-IN/2701
MPW-IN/2702
MPW-IN/2702
MPW-IN/2703
MPW-IN/2703
MPW-IN/2705
MPW-IN/2705
MPW-IN/2706
MPW-IN/2706
MPW-IN/2707
MPW-IN/2707
MPW-IN/3921
MPW-IN/3921
MPW-IN/3923
MPW-IN/3923
MPW-IN/3924
MPW-IN/3924
MPW-IN/3927
MPW-IN/3927
MPW-IN/3939
MPW-IN/3939
close