A
A
A
search
Sprachen Deutsch Polski English
< Zurück zur Fotothek
Deutsche Fotografien

 

Die Fotografen der deutschen Foto Sammlung sind weitestgehend unbekannte Wehrmacht und SS Soldaten, die in Warschau stationiert waren. Mit modernen Fotoausrüstungen aus Deutschland konnten sie sich im besetzten Gebiet frei bewegen und fotografieren. Am häufigsten wurden hierfür die Kleinbildkameras von Leica und Contax benutzt. Die deutschen Fotografen hatten einfachen Zugang zu Materialien und Fotolabors. Vor allem aber unterlagen sie, im Gegensatz zu den polnischen Fotoreportern, nicht dem Fotografierverbot.

 

  • Die Fotografien der deutschen Soldaten in der Fotothek sind in erster Linie  Erinnerungsfotos und keine klassischen Aufnahmen von Propagandaeinheiten. Die deutschen Soldaten interessierte die Zerstörung von Warschau im September 1939, Parkaufnahmen, die Großstadt-Architektur, Passanten in den Straßen und die Spuren der deutschen Präsenz in der Hauptstadt. Die Abzüge wurden an Freunde und Familie verschickt, oder in Fotoalben gesammelt. Auf einigen Bildern sind die Protagonisten selbst abgebildet im Hintergrund der Sächsische Palast und das zerstörte Königs-Schloss. Die eindrucksvollsten Bilder der Sammlung sind Aufnahmen aus dem Warschauer Getto aufgenommen von einem Soldaten der Luftwaffe. Die Aufnahmen von der Innenstadt sind wertvolle ikonografische Quellen, welche zeitgenössische Ansichten sowie das Leben in der Stadt und seine Bewohner zeigen.
MPW-IP/4744
MPW-IP/4744
MPW-IP/4745
MPW-IP/4745
MPW-IP/4746
MPW-IP/4746
MPW-IP/4747
MPW-IP/4747
MPW-IP/4748
MPW-IP/4748
MPW-IP/4749
MPW-IP/4749
MPW-IP/4751
MPW-IP/4751
MPW-IP/4752
MPW-IP/4752
MPW-IP/4753
MPW-IP/4753
MPW-IP/4754
MPW-IP/4754
MPW-IP/4757
MPW-IP/4757
MPW-IP/4758
MPW-IP/4758
vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 von 45 nächste Seite
close